FORUM ST. PETER in Oldenburg
Forum und Film -Beschreibung II

Montag, 13. März 2017 | 20.00 Uhr | Captain Fantastic-Einmal Wildnis und zurück

Captain Fantastic. Von Matt Ross mit Viggo Mortensen, Frank Langella, George MacKay, Kathryn Hahn u.a., USA 2016, 118 Min.

Der hochgebildete Ben lebt aus Überzeugung mit seinen sechs Kindern in der Einsamkeit der Berge im Nordwesten Amerikas. Er unterrichtet sie selbst und bringt ihnen nicht nur Wissen bei, sondern auch wie man jagt und in der Wildnis überlebt. Als seine Frau stirbt, ist er gezwungen mitsamt der Sprösslinge seine Aussteigeridylle zu verlassen und der realen Welt entgegenzutreten. In ihrem alten, klapprigen Bus macht sich die Familie auf den Weg quer durch die USA zur Beerdigung, die bei den Großeltern stattfinden soll. Ihre Reise ist voller komischer wie berührender Momente, die Bens Freiheitsideale und seine Vorstellungen von Erziehung nachhaltig infrage stellen…

Captain Fantastic ist eine Utopie, die in der Gegenwart spielt, ein intelligenter Film über eine Außenseiterfamilie, der die Grenzen der Individualität auslotet. Viggo Mortensen glänzt als Vater, der seine Kinder fern der Zivilisation zu frei denkenden, autarken Personen erziehen will, dabei aber zunehmend intolerant wird.

„Die Geschichte eines Vaters, der seine Kinder in unberührter Natur aufzieht, ist humorvoll, provokant, kritisch, emotional, vor allem aber eines: nachwirkend.“ Blickpunkt Film

zurück

 

Montag, 10. April 2017 | 20.00 Uhr | Nebel im August

Von Kai Wessel mit Ivo Pietzcker, Sebastian Koch, Fritzi Haberlandt u.a,
D 2016, 120 Min.

Zu Gast: Dr. Axel von Besser
(Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie , Karl-Jaspers-Klinik)

Unter den vielen Verbrechen des NS-Regimes ist die Euthanasie ein Thema, dass bislang in der öffentlichen Wahrnehmung noch weniger präsent ist und auch in den zahllosen Filmen über das Dritte Reich bislang eher Randaspekt war. Diese Lücke versucht nun Kai Wessel mit seinem Film Nebel im August zu schließen: Ein bewegender Film, der exemplarisch die tragische Geschichte des 13jährigen Ernst Lossa erzählt, der Opfer dieses grausigen Systems wurde.

zurück

Kunst & Film