FORUM ST. PETER in Oldenburg
Aktuelles

Persönliche Erklärung

Seit 2 ½ Jahren bin ich nun zusammen mit Klaus Hagedorn als Seelsorger im Forum St. Peter tätig. Viel Gutes habe ich in dieser Zeit in diesem Cityseelsorge-Projekt erlebt, für das ich sehr dankbar bin.

Leider sehe ich mich derzeit nicht in der Lage, diese anspruchsvolle Aufgabe länger auszuüben. So habe ich den Bischof nach einer längeren Zeit des inneren Ringens darum gebeten, mich von der Aufgabe als Pfarrer im Forum St. Peter zu entpflichten. Diesem Wunsch hat er zum 31. Januar entsprochen. Für den 4. Februar ist dann eine kleine Verabschiedungsfeier geplant.

Sicher werden Sie sich fragen, warum geht er denn? Darauf kann ich Ihnen leider keine klare und eindeutige Antwort geben. In mir gibt es vielerlei Fragen und Überlegungen, wie ich in dieser Zeit Priester sein kann. Über diese möchte ich mir in einer Auszeit erstmal selber klar werden, bevor ich mich dazu in der Öffentlichkeit äußere. Zwei Hauptthemen, die mir zu schaffen machen, kann ich jedoch klar benennen: das Alleine Leben und die hohe Arbeitsbelastung.

Bisher habe ich an all meinen Wirkungsorten immer in Gemeinschaft mit anderen Priestern zusammengelebt. Das fehlt mir hier in Oldenburg sehr. Ohne diesen Rückhalt scheint es mir nicht länger möglich, das hohe Arbeitspensum aufrecht zu halten.

Daneben merke ich, dass der viele organisatorische und verwaltungstechnische Kram, in den ich als Pfarrer verwickelt bin, sowie die vielen unterschiedlichen Anfragen und Interessen, die an mich herangetragen werden und denen ich nicht gerecht werden kann, mir echt zu schaffen machen. Da frage ich mich wirklich, wie es gelingen kann, heute als Priester zu arbeiten und dabei ein Mensch mit einem gesunden und geistlichen Leben zu bleiben. Eine Frage, auf die ich derzeit keine Antwort habe.

Das Forum und vor allem die Menschen im Forum St. Peter zu verlassen, mitunter auch zu enttäuschen, fällt mir unsagbar schwer! Und dennoch sehe ich für mich leider keinen anderen Weg.

Ich hoffe, dass ich trotz der relativ kurzen Zeit einiges zur Entwicklung und Etablierung dieser neuen kirchlichen Präsenz in der Stadt Oldenburg beitragen konnte. Schön, was da entstanden ist und immer mehr entsteht.

Danken möchte ich allen, die mich auf meinem Weg begleitet und mit denen ich so gut zusammen gearbeitet habe – Klaus Hagedorn, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Forum, den Ehrenamtlichen im Foyer und in den Gottesdiensten, dem Kuratorium, den Schwestern und Brüdern in der Ökumene und all unseren Kooperationspartnern sowie vielen Einzelpersonen.

Mit der Bitte um Verständnis für diese meine persönliche Entscheidung

Ihr/Euer

Michael Rupieper

 

 

IMPULSWORT:

„Suche Frieden“ (17) 15.1.2018

Krieg beginnt im Denken der Menschen. Daher muss der menschliche Verstand auch fähig sein, Kriege zu beenden.
(aus der Präambel der UNESCO)

www.katholikentag.de

www.vorbereitung-katholikentag2018.de

 

In dieser Woche:

Sonntag | 21.1.

10.30 & 18.30 Uhr
Eucharistiefeier
11.30 Uhr
Kirchen-Café im Foyer des Forumsgebäudes

Botschaft von Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages am 1.1.2018:
Migranten und Flüchtlinge: Menschen auf der Suche nach Frieden
Aus: Kirchliches Amtsblatt für die Diözese Münster vom 1.1.2018

Hier die PDF

 

Montag | 22.1.

11-12 Uhr
GANZ OHR - Persönliches Gespräch
12.15-12.30 Uhr
Inspirierende Mittagspause (siehe rechts)
20-21.30 Uhr
Stille in OL

 

Dienstag | 23.1.

17.30 – 18.30 Uhr
GANZ OHR - Persönliches Gespräch
18.30 Uhr
Eucharistiefeier

 

Mittwoch | 24.1.

16-17.30 Uhr
GANZ OHR - Persönliches Gespräch

 

Donnerstag | 25.1.

12.30-13.30
besondere Mittagspause - VORGELESEN
(siehe rechts)
17.30 – 18.30 Uhr
GANZ OHR - Persönliches Gespräc
20 Uhr
KonzertLesung
"Aufwachen und glücklich sein"
(siehe rechts)

 

Freitag | 26.1.

11-12 Uhr
GANZ OHR - Persönliches Gespräch
12.15 Uhr
Eucharistiefeier

 

Samstag | 27.1.

18.30 Uhr
Ökumenischer Gedenkgottesdienst an die Opfer der NS-Zeit
(siehe rechts)

 

Sonntag | 28.1.

10.30 & 18.30 Uhr
Eucharistiefeier
11.30 Uhr
Kirchen-Café im Foyer des Forumsgebäudes
19.30 Uhr
Abendmusik | Forumsgebäude
"Die Kunst der Fuge" von J.S. Bach
(siehe rechts)

 



 

 

 

Spenden

Spenden erreichen das FORUM St. Peter über folgendes Konto:
IBAN: DE09 4006 0265 0033 3323 33 bei DKM-Münster
BIC: GENODEM1DKM  

Geben Sie gerne den Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung an, z.B.:

  • -         „MISEREOR“
    -         „Flüchtlingsarbeit“
    -         „SOZIALARBEIT“
    -         „Pastorale Arbeit"

  • -         „Kunst und FORUM“
    -          „Musik und FORUM“

Jeden Sonntag nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr

Kirchen-Café

Wir laden an jedem Sonntag im Anschluss an den Gottesdienst um 10.30 Uhr zum Café in das Foyer des Forumsgebäudes ein.Dort besteht die Möglichkeit,... | weiter

i.d.R. an Montagen | 20-21.30 Uhr

Stille in Oldenburg
- im FORUM gibt es dafür einen Ort:

• sich eine Zeit zurückzuziehen, sich wiederzu sammeln und sich neu zu orientieren;• zu innerer Ruhe zu fi nden, um dieWahrnehmung zu schärfen;• sich... | weiter

Montags | 12.15 Uhr

Inspirierende Mittagspause
5' Impuls, 5' Stille, 5' Musik

5‘ Impuls, 5‘ Stille, 5‘ Musik     Anschl. Einladung zum Mittagessen / FORUMs-Foyer im Dezember 2017: Die Sehnsucht nach... | weiter

Donnerstag, 25.1.2018 | 20 Uhr

KonzertLesung: Aufwachen und glücklich sein
Weisheitsgeschichten und Klänge aus aller Welt

Mit dem WorldMusicEnsemble der CvOssietzky-Universität unter der Leitung von Nangialai Nashir und Franziska Vondrlik (Schauspielerin) und Klaus... | weiter

Donnerstags | 12.30 - 13.30 Uhr

„Mittagspause der besonderen Art“
VORGELESEN – Entdeckungen: Was mir Zuversicht gibt…

VORGELESEN – Entdeckungen: 30 Minuten : eine Persönlichkeit aus Stadt oder Region liest dazu Texte, die ihr Vertrauen ins Leben stärken30 Minuten... | weiter

Samstag, 27.1.2018 | 18.30 Uhr

Ökumenisches Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Veranstaltungen: Freitag,  26.1.2018 | 14.30 Uhr | Auferstehungskirche, FriedhofswegGottesdienst mit anschließender Vorstellung des neu... | weiter

Freitag, 2.2.2018 | 12.15 Uhr

Maria Lichtmeß

Messfeier am Fest der Darstellung des Herrn mit Spendung des Blasiussegens. | weiter